Mobbing & Psychosozialer Stress 2

Der BR im Gespräch mit Beteiligten und als Berater mit Betroffenen

Die Gesprächs- und Beratungskompetenz des Betriebsrates wird von den Kolleginnen und Kollegen gefordert. Das Risiko zu starker Identifikation ist sehr groß. Welche Möglichkeiten habe ich als Berater? Wo sind meine Grenzen?

Mitgefühl und notwendige professionelle Distanz lassen sich miteinander verbinden und die eigene Beratungskompetenz wird vertieft und erweitert.

Im Seminar werden mit den Interessensvertretern Handlungsmöglichkeiten und Ansatzpunkte für eine adäquate Bearbeitung der sozialen Konflikte erarbeitet.


Inhalte

  • Grundlegendes zur Beratung
  • die Rolle des Beraters
  • die Rahmenbedingungen
  • die professionelle Distanz
  • die Gesprächsführung in schwierigen Situationen
  • Handlungshilfen für die Praxis
  • Chancen und Grenzen in der Mobbingberatung
  • Training an Fallbeispielen

Seminar inklusive

  • Buch: Mobbing und psychische Gewalt
    (Esser, Wolmerath)
  • Seminarunterlagen

Hinweise

Vorausgesetzt wird der vorherige Besuch eines Mobbing & Psychosozialer Stress 1– Seminars für Betriebsräte – oder aber sichere Grundkenntnisse.

Seminaranspruch

Seminare für Betriebsräte gemäß § 37.6 BetrVG

Betriebsräte 
haben laut § 37 Abs. 6 Betriebsverfassungsgesetz Anspruch auf die Teilnahme an Schulungs- und Bildungsveranstaltungen, soweit diese Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit des Betriebsrates erforderlich sind. Dies gilt grundsätzlich für alle hier vorgestellten Seminare. Das Teilnahmerecht besteht darüber hinaus auch bei Seminaren, die besonderes Wissen vermitteln und einen Bezug zur aktuellen oder in naher Zukunft anstehenden Aufgaben des Betriebsrats haben. Dem Betriebsrat steht bei der Frage, ob ein Seminar erforderlich ist, ein Beurteilungsspielraum zu.

Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.



Zurück zur Übersicht