Mediation 1 für Betriebsräte

Ein Mittel zur Konfliktlösung durch den Betriebsrat

Mediation ist eine seit Jahren bewährte Methode, um Konflikte durch Verständigung zu klären. Strukturiert, zukunftsorientiert und kooperativ können dauerhafte und tragfähige Lösungen erarbeitet werden. Der BR hat als Vermittler durch Mediation auch die Möglichkeit, arbeitsgerichtliche Auseinandersetzungen zu verhindern oder ein Einigungsstellenverfahren überflüssig zu machen.


Inhalte

  • Was ist Mediation?
  • Unterschiede zwischen Mediation, Verhandlung und Schlichtung
  • Anwendungsmöglichkeiten der Mediation in der Betriebsratsarbeit
  • Behandlung von Beschwerden der Arbeitnehmer nach § 84 BetrVG
  • Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Mediation 
  • Das Aufgabenprofil eines Mediators
  • Die Phasen der Mediation
  • Gesprächsleitfaden für die Durchführung einer Mediation an praktischen Beispielen

Hinweise

Vorkenntnisse werden für den Besuch dieses Seminars nicht benötigt.

Seminaranspruch

Seminare für Betriebsräte gemäß § 37.6 BetrVG

Betriebsräte 
haben laut § 37 Abs. 6 Betriebsverfassungsgesetz Anspruch auf die Teilnahme an Schulungs- und Bildungsveranstaltungen, soweit diese Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit des Betriebsrates erforderlich sind. Dies gilt grundsätzlich für alle hier vorgestellten Seminare. Das Teilnahmerecht besteht darüber hinaus auch bei Seminaren, die besonderes Wissen vermitteln und einen Bezug zur aktuellen oder in naher Zukunft anstehenden Aufgaben des Betriebsrats haben. Dem Betriebsrat steht bei der Frage, ob ein Seminar erforderlich ist, ein Beurteilungsspielraum zu.

Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.



Zurück zur Übersicht