Betriebsrats- und Ausschussvorsitzende 2

Arbeitsorganisation des Betriebsrats

Wie stellst du als Vorsitzender und Stellvertreter sicher, dass sich aus deinem Ehrenamt keine persönlichen Nachteile ergeben? Vertiefe das bereits vorhandene Wissen zu deiner persönlichen Rechtsstellung und deinen besonderen Aufgaben noch weiter und verringere unnötige Risiken. Lerneinheiten zu Geheimhaltung, Haftung und Amtspflichtverletzungen geben dir zusätzliche Sicherheit in den besonders brisanten Bereichen deiner Amtsführung.

Die Arbeit von Betriebsratsvorsitzenden und Ausschussvorsitzenden verlangt strategisches Geschick und Weitblick. Das gilt auch für die Arbeit im und mit dem Gremium, die in diesem Seminar im Fokus steht. Vorsitzenden fällt die Führungsaufgabe zu. Soziale Kompetenz und Kenntnis der rechtlichen Grundlagen sind dabei der Schlüssel zum Erfolg.


Inhalte

  • Grundsätze der erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit
  • Informationspolitik des Betriebsrats
  • Überblick: Mitbestimmung in personellen und sozialen Angelegenheiten
  • Beteiligung in wirtschaftlichen Angelegenheiten
  • Zusammenarbeit mit dem Gesamtbetriebsrat/ Konzernbetriebsrat
  • Zusammenarbeit mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • Leitung der Betriebsversammlung  
  • Zusammenarbeit mit der Schwerbehindertenvertretung
  • Durchsetzung der Rechte des Betriebsrats - Rechtliche Möglichkeiten
  • Praktische Umsetzung der Rechte des Betriebsrats
  • Regelung von Streitigkeiten/ Einigungsstelle
  • Beschlussverfahren vor dem Arbeitsgericht
  • Beschlussfassung im Betriebsrat
  • Verfassen von Zustimmungsverweigerungen zur Einstellung, Versetzung
  • Beschlussfassung im Betriebsrat zu Kündigungen
  • Formulierung von Bedenken und Widerspruch zu Kündigungen
  • Fristenberechnung

Seminar inklusive

  • Buch: Arbeitnehmer fragen - Betriebsräte antworten 
    (Helml)
  • Seminarunterlagen

Hinweise

Vorkenntnisse werden für den Besuch dieses Seminars nicht benötigt.

Dieses Seminar richtet sich Betriebsrats- und Ausschussvorsitzende plus Stellvertreter.

Seminaranspruch

Seminare für Betriebsräte gemäß § 37.6 BetrVG


Betriebsräte 
haben laut § 37 Abs. 6 Betriebsverfassungsgesetz Anspruch auf die Teilnahme an Schulungs- und Bildungsveranstaltungen, soweit diese Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit des Betriebsrates erforderlich sind. Dies gilt grundsätzlich für alle hier vorgestellten Seminare. Das Teilnahmerecht besteht darüber hinaus auch bei Seminaren, die besonderes Wissen vermitteln und einen Bezug zur aktuellen oder in naher Zukunft anstehenden Aufgaben des Betriebsrats haben. Dem Betriebsrat steht bei der Frage, ob ein Seminar erforderlich ist, ein Beurteilungsspielraum zu.

Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.



Zurück zur Übersicht